Als mineralisches Brennmaterial entstehen mit der Zeit Ablagerungen in Ihrem Tank,
welche den optimalen Betrieb Ihrer Heizung beeinträchtigen können. Im schlimmsten Fall
kann dies zum völligen Stillstand und Gebrechen der Heizungsanlage führen. Deswegen
empfehlen wir eine regelmäßige Überprüfung Ihres Öltanks.

 

Reines Heizöl verlängert die Lebensdauer Ihrer gesamten Heizungsanlage und senkt
durch optimalen Lauf die Energiekosten.

Heizöltanks sind Teile des technischen Systems der Heizung. Wie der Brenner bedarf auch
der Tank einer regelmäßigen Pflege, wenn auch in größeren zeitlichen Abständen.

Spätestens dann, wenn der Brenner auf Störung gegangen ist und der Brennermonteur
keine Lösung der Probleme gefunden hat, offenbart sich, dass auch dem Tank Beachtung
geschenkt werden muss. Im Lagertank sammeln sich im Laufe der Zeit Rückstände
an.Diese schlammförmigen Ablagerungen setzen sich aus Schwitz- oder Kondenswasser,
Staub und natürlichen Alterungsstoffen zusammen, die bei längerer Lagerung im Öl
entstehen. Bei Stahltanks kann auch Rost hinzukommen. Durch eine in Richtung
Saugleitung weisende Strömung im Tank sammelt sich dieser Rückstand vermehrt am
Saugventil an. Je höher der Bodensatz anwächst, um so eher besteht die Gefahr, dass die
Bestandteile angesaugt werden und in Leitungen, Filtern und Düsen zu Verstopfungen
führen.


Lichteinwirkung fördert bei transparenten Kunststoffbehältern ebenfalls die Bildung von
Alterssedimenten. Deshalb dürfen lichtdurchlässige Kunststofftanks nur in dunklen
Räumen aufgestellt werden. Vorhandene Fenster sind abzudunkeln.


Eine Tankreinigung kann im Prinzip jederzeit vorgenommen werden, wir empfehlen jedoch,
den Zeitpunkt so zu wählen, dass nur noch ein geringer Restbestand an Heizöl im Tank
vorhanden ist.

 

Empfehlung: Reinigung von Heizöl- und Dieseltanks:

Plattentank spätestens nach 18 Jahren, Kunststofftank nach 15 Jahren und Erdtank
nach 6 Jahren

 

Wurde Ihr Tank beim Betanken überfüllt, kann dies eine Gefahr für das Grundwasser und im Boden lebenden Organismen
darstellen. Darum ist es wichtig, in so einem Falle rasch zu handeln und durch die Inanspruchnahme unserer Leistungen den Schaden
so gering wie möglich zu halten.

 

Ebenso wichtig für Ihre Sicherheit ist die regelmäßige Überprüfung Ihrer Feuerlöscher. Dies soll per Gesetzt alle zwei Jahre
geschehen. Kann im Brandfall das Feuer aufgrund eines "abgelaufenen" Feuerlöschers nicht gelöscht werden, entzieht sich Ihre
Brandschutzversicherung jeglicher Zahlungsleistung für all den entstandenen Brandschaden.

 

- 0664/45 17 170 - Forsthausstraße 17, 4322 Windhaag/P.